«iPod-Kurse» für Pensionierte: Pippifax oder Medienbildung für Senioren?

Kategorie: Medienbildung, Mediengesellschaft | 1 Kommentar

rfz_gv-11Letzte Woche hat die Mitgliederorganisation der SRG Idée Suisse Zürich Schaffhausen RFZ im Vorfeld ihrer Generalversammlung eine Präsentation des neueren Videoportals von SF organisiert. Gekommen sind gegen 100 Personen, meist im Pensionsalter, und liessen sich vom Leiter des Multimediacenters SF, Walter Bachmann, den designierten Online-Ersatz des guten alten VHS-Recorders erklären. Ist das simpler Nachhol-Unterricht für die Alten oder ein ernstzunehmender Beitrag zur vertieften Medienbildung der älteren Generation? Vertieft wurde die plenare Präsentation anschliessend an vier Infopoints, betreut von Studentinnen des Studiums «Journalismus & Organisationskommunikation» in Winterthur. Die Gespräche waren intensiv und engagiert, ein Austausch zwischen Jung und Alt. Die Fragen der älteren Personen zeigten meist ein vertieftes Interesse an diesen Angeboten. Die jungen Studierenden waren teils erstaunt über die Detailfragen der älteren Personen. Und einige Senioren schienen gar mehr am Fachsimpeln rund um Bits und Bytes interessiert zu sein anstatt mehr über das Videoportal erfahren zu wollen. Reges Interesse fand auch die Broschüre des SF zum Videoportal, ein wohltuend übersichtlich gestalteter Guide. videoportal_leporello (PDF).

rfz_gv1Die Fähigkeit zur kompetenten Nutzung elektronischer Medien setzt die technischen Grundfertigkeiten zur Bedienung voraus. Deshalb bietet die RFZ künftig Kurse zur Handhabung von iPod, iPhone und Podcasts an. «Radio- und TV-Sendungen auf Computer und Handy abonnieren», so heisst der Workshop und geübt wird unter anderem mit einem iPod Touch. Und im Herbst stehen medienkritische Seminare auf dem Programm. Die Teilnehmenden lernen u.a., wie man Sendungen auf SF und SR DRS kommentiert, wie’s geht und wie ein Kommentar formuliert sein sollte, um auch «anzukommen».

Zum zweiten Mal organisiert die RFZ im September ein ganztägiges Seminar, dieses Jahr zum Thema «Wie der Schweizer Film ins Fernsehen kommt». Erwartet werden auch hier vorwiegend ältere Personen, welche die Workshops besuchen werden, um mit Filmschaffenden zu diskutieren und um selbst mit der Videokamera zu hantieren. Die Rückmeldungen auf die letztjährige Tagung waren sehr ermutigend. Es scheint, dass die ältere Generation ein grosses Bedürfnis hat nach geduldigem Hinführem zu überlegter Mediennutzung hat. Und dass im 2011 «iPad-Kurse» auf dem Programm stehen werden, das ist wohl auch schon fast gesetzt (-:

Weiterempfehlen

Schreiben Sie einen Kommentar

  • […] für die SRG Zürich Schaffhausen durchgeführt haben – ich berichtete in Blogbeiträgen hier und hier darüber – bin aber nicht sicher, ob der experimentelle, erfahrungsorientierte Fokus unserer […]