Medienbildung zu verkaufen

Kategorie: Medienbildung, Schulentwicklung | Kein Kommentar

Nun ist sie also online, unsere neue Website www.medienbildung.ch. Mit diesem Internetauftritt haben wir drei Zielgruppen im Fokus:

  • die Lehrerin/ den Lehrer und den Medieneinsatz im Unterricht
  • die Schulleitenden/ die Exekutivbehörden und die Medienintegration in die Bildungsorganisation
  • die Eltern/ die Fachstellen und entsprechende Medienthemen in Erziehung und Beratung.

Man könnte einwenden, dass eine weitere Zielgruppe, die Wissenschaft fehlen würde. Stimmt. Das haben wir so gewollt, für den wissenschaftlichen Diskurs gibt es andere Publikationsorgane. Wir haben den Auftrag, unsere Abteilung mit extern finanzierten Aufträgen zu betreiben: Weiterbildung, Beratung, Vorträge, Medienproduktion oder Evaluationsaufträge für die genannten Zielgruppen. Wir «verkaufen» sozusagen Medienbildung. Was wir unter Medienbildung verstehen, hat Thomas Merz auf der Site in Kurzform formuliert (mehr).

Nebst den Angeboten bieten wir auch «Themen» an: In Kürze wird ein Thema umrissen, mit wenigen Links und Downloads mit Hintergrundinformationen und Materialien zum Einsatz im Unterricht. Man wird wohl einwenden, dass die Medienbildung noch andere Themen umfasst, welche gänzlich fehlen, die traditionellen Massenmedien beispielsweise. Ja, die Seite ist noch ausbaufähig. Ich wünsche mir beispielsweise noch ein Thema «Wissen und Kommunikation» oder ähnlich.

Weiterempfehlen

Schreiben Sie einen Kommentar